Markendehnung

WhatsApp
Email
LinkedIn
Facebook
Twitter
XING

Was ist ‍Markendehnung?

Markendehnung oder auch „Brand Stretching“ ist ein weit verbreitetes ‌Phänomen im Bereich ⁤Marketing und Produktmanagement. Es bezeichnet die Ausweitung der Marke⁤ auf neue Produkte, Dienstleistungen oder sogar Märkte, die ursprünglich nicht Teil des Kerngeschäfts der Marke waren. Es⁢ geht darum, die ⁢Stärke und das Vertrauen, das in eine Marke gesetzt wird, auf andere Bereiche auszudehnen und so das‌ Geschäftspotenzial zu maximieren.

Wie funktioniert Markendehnung?

Markendehnung kann horizontal oder vertikal erfolgen. Bei der horizontalen⁢ Markendehnung geht es ⁣darum, ⁢Produkte ⁣oder Dienstleistungen in einer ähnlichen Kategorie anzubieten. Zum Beispiel ‌könnte ‌ein Hersteller von Luxusautos sich entscheiden, auch Motorräder oder ⁢Fahrräder anzubieten.

Die vertikale Markendehnung hingegen bezieht sich auf ‍das Erschließen neuer ‍Preissegmente. Ein gutes Beispiel ist hier eine Luxusmarke, die ‍sich entscheidet,‍ auch​ eine günstigere ⁢Linie anzubieten.

Beispiele für Markendehnung

Hier sind fünf praktische Beispiele für Markendehnung:

1. Apple: Ursprünglich bekannt für​ ihre Computer, hat Apple erfolgreich ihre Marke auf Musik (iTunes, iPod), Telekommunikation⁤ (iPhone), Unterhaltung (Apple TV) und sogar Finanzdienstleistungen (Apple Pay)‍ ausgedehnt.
2. Google: Vom Suchmaschinenriesen hat sich Google zu einem Anbieter von einer ⁢Vielzahl von Diensten und Produkten entwickelt, ⁢darunter ⁣E-Mail (Gmail), Betriebssysteme (Android), Cloud-Speicher (Google Drive), ‌und Hardware (Google Home).
3. Virgin: Virgin begann als Musiklabel und hat sich⁤ inzwischen auf Bereiche⁣ wie ‍Fluglinien, Mobiltelefone, Finanzdienstleistungen und sogar Weltraumreisen ausgedehnt.
4. Audi: ‍Das ⁣Automobilunternehmen⁤ hat seine Marke auf Gebiete ⁣wie ‍Mode (Audi Sport Kollektion) und Lifestyle-Produkte (Audi Design) ausgeweitet.
5. Harley Davidson: Bekannt für ⁢ihre Motorräder, hat die Marke ihre Produktpalette um Bekleidung und Accessoires erweitert.

Alternative Bezeichnungen für​ Markendehnung

Markendehnung ist auch bekannt als Brand Extension, Brand​ Stretching oder Markenausweitung. Zusammenfassend könnte man sagen, dass es sich ⁢um die strategische ​Erweiterung der Geschäftsbereiche einer Marke ‌handelt.

Persönliche Meinung und Empfehlung

Markendehnung ist ein mächtiges Werkzeug im Marketingarsenal jedes Unternehmens. Es⁤ erfordert aber auch Umsicht und strategisches Denken. Eine falsch​ ausgeführte Markendehnung kann die Marke schädigen​ und das‍ Unternehmensimage‍ beeinträchtigen.

Aus ⁢meiner Sicht wird es in einer schnelllebigen digitalen Welt immer wichtiger, agile und zukunftsorientierte Markenstrategien zu verfolgen. Markendehnung kann dabei helfen, die Lebensdauer ‍und Relevanz einer ​Marke zu erhöhen und das Unternehmenswachstum zu steigern. Es ist aber auch ‍wichtig, den Wert und die Integrität der Marke zu bewahren. Ich empfehle daher, Markendehnung sorgfältig zu prüfen und sie in eine⁣ gut durchdachte und konsistente Markenstrategie ‍einzubetten.

Markendehnung

Themen